RRC 13 - RECENT RACING CLUB

Neues aus dem Club

Die Ausschreibungen der Clubmeisterschaft 2022,
des Kart-Cup 2022 und des Offroad-Cup 2022
sind online.


 
Unser nächster Clubabend findet   am Mittwoch, den 6. Juli 2022   ab 18:30 Uhr
im Restaurant Karlwirt (2380 Perchtoldsdorf, Ketzergasse 155)
abhängig von Verordnungen der Regierung und Öffnung der Gastronomie statt.

Die nächsten wichtigen Termine

Sa. 9. Juli 2021 ...... Outdoor-Kart-Rennen in Stetteldorf
                              (3463 Stetteldorf am Wagram) 

So. 17. Juli 2022 ..... Offroad-Einzelzeitfahren in Atzelsdorf
                               (Schottergrube Max Hengl)

 


2. Lauf zum RRC13 Kart-Cup 2022

Am Samstag den 9. Juli 2022 von 16:00 bis 17:00 Uhr wird der nächste Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2022 und der zweite zum RRC13 Kart-Cup 2022 veranstaltet und zwar Outdoor-Kart auf der Kartbahn Stetteldorf (3463 Stetteldorf am Wagram, Tiefenthaler Straße). Da die Startplätze limitiert sind, ersuchen wir um baldige Anmeldungen via E-Mail mit Angabe einer Telefonnummer.

Die Details findest Du hier.
 


Schotterevent am 12. Juni 2022

Bereits zum zweiten Mal durfte der kleine Daewoo Matiz zeigen, was in ihm steckt. Nachdem René Gerdenits den von AUTO METZKER zur Verfügung gestellten Koreaner neu bereift und den Auspuff modifiziert hat, konnten sich die 8 Teilnehmer über 6 Durchgänge freuen, bedeutete dies bei sommerlichen Außentemperaturen viel Fahrzeit pro Nase!

2.Offroad Atzelsdorf 12.6.2022
               Während es auf der Strecke staubte, ließ sich Bruno nicht stören (Fotograf Michael)

Erwartungsgemäß zeigte Marcus Stanzel in der Speedwertung, wo der Hammer hängt, bedrängt von Autocrasher René Gerdenits und unserem Gast Markus Ludwig. Dieser war auch permanent in der Gleichmäßigkeitswertung ganz vorne mit dabei, was in der Gesamtwertung für den guten zweiten Platz hinter Marcus Stanzel und vor Präsident Michael Albert reichte.

Franz Schulz und Günther Schätzinger fanden nur schwer einen Rhythmus, Thomas Schachinger verfehlte auch ab und zu die richtige Strecke, auf alle Fälle aber verfehlte die Veranstaltung nicht ihr Ziel, nämlich für Spaß zu sorgen!

2.Offroad Atzelsdorf 12.6.2022
                                   Gruppenbild aller Teilnehmer - Teil 1 (Fotograf Günther)

2.Offroad Atzelsdorf 12.6.2022
                                  Gruppenbild aller Teilnehmer - Teil 2
(Fotograf René)

2.Offroad Atzelsdorf 12.6.2022
                                  Unser roter Flitzer Daewoo Matiz hat brav durchgehalten

Nächste Chance am 17. Juli 2022 – höchstwahrscheinlich wieder mit dem kleinen roten Spaßmobil!

Ergebnisse 2. Offroad-Rennen Atzelsdorf:

 1. Marcus Stanzel 18  
Punkte
 2. Markus Ludwig
22
P.
 3. Michael Albert 35
P.
 4. René Gerdenits 37
P.
 5. Franz Schulz 38
P.
 6.
Günther Schätzinger 
55
P.

  

 

 

 

 

(Fotos: Michael Albert und Günther Schätzinger)

Das Endergebnis dieses Rennens sowie die aktuellen Stände in der Clubmeisterschaft und dem Offroad-Cup findest du hier.

 


3-Stunden-Rennen auf dem Nordring am 11. Juni 2022

Das Trio Günther Schätzinger, René Gerdenits und Michael Albert nahm bei sommerlichen Bedingungen den Nordring unter die Räder des Cup-erprobten AUTOMETZKER-Mazda 323F. Im Training das bewährte Procedere, jeder Fahrer besichtigt die Strecke mit gebrauchten Reifen, bevor der Schnellste mit neuen Gummis auf Zeitenjagd für die Startaufstellung geht. Präsident Michael Albert stellte den Mazda auf den vierten Startplatz, dies bedeutete die zweite Startreihe an der Innenbahn, angesichts der Konkurrenz mehr als erfreulich. Beim letzten Reifenwechsel in Training fiel Teamschrauber René Gerdenits auf, dass sich der Motorlüfter weigerte, seinen Dienst aufzunehmen, wenn er aufgrund steigender Motortemperatur dazu aufgefordert wurde. Ein korrodierter Stecker wurde als Ursache diagnostiziert und der Lüfter kurzerhand auf „Dauerfeuer“ verkabelt. Das Team hoffte, dass der Motor nicht bereits Schaden genommen hat.

3-Stunden-Rennen Fuglau 12.6.2022
                                     Michael im ersten Turn nach dem Asphaltsprung

Am Start konnte Michael einen Platz gewinnen, hinter dem Schiessling-BMW und dem Golf des LeruTeam2 ging es in die ersten Runden. Rallycross-Staatsmeister Peter Freinberger war überrascht vom angeschlagenen Tempo in der Anfangsphase des Rennens, noch überraschter aber hat ihn das Überholmanöver unseres Präsi in der Schikane, was kurzzeitig Position 2 in Rennen bedeutete. Ein Reifenschaden rechts hinten kurz vor Ende des ersten Turns kostete leider einige Plätze, beim Reifenwechsel übernahm Günther Schätzinger den Mazda und ging auf Aufholjagd, die dank guter und konstanter Rundenzeiten auch von Erfolg gekrönt war. René Gerdenits sah sich in seinem Turn auch mit unzähligen Rück-Überrundungen konfrontiert, die aber rasch und friktionslos abgehandelt wurden – und dies trotz bereits merklich erhöhter Motortemperatur. Diverse Pacecar-Phasen machten es dem Mazda nicht leicht, sich durch Fahrtwind abzukühlen.

3-Stunden-Rennen Fuglau 12.6.2022
                                     Günther in der Staubhölle von Fuglau

3-Stunden-Rennen Fuglau 12.6.2022
                                     René im Fight mit dem Freinberger-Golf ...

3-Stunden-Rennen Fuglau 12.6.2022
                                        ... und aktiv arbeitend vor der Schikane

In der letzten Stunde des Rennens lag das Team bereits auf dem sensationellen Gesamtplatz 6, als eine neuerliche Pacecarphase das Feld zur Langsamfahrt verurteilte und Günther Schätzinger nichts gegen die wieder extrem ansteigende Motortemperatur tun konnte. Unmittelbar bevor René seinen dritten und finalen Turn antreten konnte, gab der Mazda wenig erfreuliche blaue Rauchzeichen von sich und quittierte just in der Fahrerwechselzone völlig geräuschlos seinen Dienst.

Gesamtplatz 9 in der Klasse mit 154 Runden bei 17 gewerteten Teams ist zwar nett, wir hätten aber dennoch gerne das Ziel gesehen!

Über eine Stunde Vollgas mit kochendem Motor, bei dem aufgrund der Hitze sogar die Abdeckung des Zahnriemens geschmolzen ist, ist laut René auf die Zugabe von Zusätzen von Metalubs zurück zu führen, ohne diese „Wundersafterl“ wäre sicher mehr als „nur“ die Zylinderkopfdichtung zu beklagen gewesen. Es werden sicherlich die Motorlager kontrolliert, aber nachdem es keine darauf hindeutenden Geräusche gab, dürfte da alles heil geblieben sein.

Urlaubsbedingt wird das Team das zweite 3-Stunden-Rennen am 17.September 2022 wahrscheinlich auslassen, pünktlich zum nächsten Wintercup aber wieder am Start sein!


Link zur Homepage https://freies-fahren.at/

Text: Michael Albert, Fotos: freies-fahren.at  


Der RRC13 auf der Oldtimermesse 2022 in Tulln

Nach einigen Jahren Pause präsentierte sich der Automobilsportclub RRC13 Wien auf der Oldtimermesse in Tulln, die nach zwei Jahren Coronapause ihre Tore für Vereine, Clubs, Museen und Oldtimerhändlern ihre Tore für die zahlreichen Besucher öffnete.

Danke für die unzähligen Besuche auf unserem Messestand!

Danke für die vielen netten Gespräche!

Oldtimermesse 20.5.2022 Tulln 
Oldtimermesse 20.5.2022 Tulln
            Der Messestand in Halle 6
...                                      ... nach dem Aufbau am Freitag

Danke an die Macher: Günther, Ralph, Franz und Präsident Michael!

Und Danke an Robert Novak, der eine Fulvia mit echter Motorsportgeschichte präsentiert hat. Seine Fulvia hat 1972 mit dem Fahrer Roland Wieser mit der Startnummer 41 an der legendären Rallye der 1000 Minuten teilgenommen, die von 1964 bis 1972 als anspruchvollste Rallye Österreichs bezeichnet wurde und klangvolle Namen wie Jochen Rindt, Karl Obrecht, Peter Peter, Christian Kletzer, Simo Lampinen, Sandro Munari, Raffaele Pinto und Herbert Grünsteidl auf den Nennlisten führte.

2022, also exakt 50 Jahre nach ihrem Rallyeeinsatz, steht diese Lancia Fulvia, 1972 nagelneu und weiß, in Tulln auf dem Messestand des Clubs, der damals (und auch danach) dank Kurt Sassarak und seinen Mitstreitern im Automobilsportclub RRC13 Wien Motorsportgeschichte schrieb! Schöner kann man motorsportliche Geschichte kaum in die Gegenwart transportieren!

Fotos vom Messetag 1 am Samstag, den 21.5.2022:

Oldtimermesse 21.5.2022 Tulln  Oldtimermesse 21.5.2022 Tulln
Oldtimermesse 21.5.2022 Tulln

Oldtimermesse 21.5.2022 Tulln
  Oldtimermesse 21.5.2022 Tulln

Fotos vom Messetag 2 am Sonntag, den 22.5.2022:

Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln  Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln
Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln  Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln
Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln  Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln

Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln  Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln
Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln  Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln

Oldtimermesse 22.5.2022 Tulln

           Günther und Franz schauen beim spannenden Formel
1-Rennen am Handy zu ...


(Text: Michael Albert, Fotos: Michael Albert und Günther Schätzinger)  


Hinweis:

Die Endstände der Clubmeisterschaft 2021,

des Kart-Cup 2021 und des neuen Offroad-Cup 2021
sowie aller News-Beiträge 2021 sind im Ordner Archiv 2021 online.
 


RRC13 - Aufnäher

RRC13 Aufnäher

Ab sofort gibt es für Clubmitglieder
RRC13-Logo-Aufnäher für € 10,-

  Bitte bei Michael Albert oder Wolfgang Sieber bestellen,  
    werden dann zur nächsten Clubveranstaltung mitgebracht!
      

 


RRC13 auf Facebook

Der Automobilsportclub RRC13 ist seit geraumer Zeit auch auf Facebook vertreten und kann unter folgenden Link besucht werden:
https://www.facebook.com/RecentRacingClub/

 


Clubkappen

   Ab sofort können Clubkappen bestellt werden:
Baumwoll-Cap mit RRC13-Logo für € 9,- zzgl. Versand

     (kann auch zu Clubveranstaltungen mitgebracht werden!)
    

 


Fahrerportraits

Neu auf der Website des RRC13 ist die „Fahrerseite“, auf der die Piloten unseres Clubs näher vorgestellt werden, ein kurzes Porträt der Protagonisten, ihr motorsportlicher Werdegang und die Pläne für die bevorstehende Saison.

   Michael Albert         
      


Nähere Informationen sind hier zu finden.

 


Das war unsere 50-Jahr-Feier

   Einen Bericht über das feierliche Fest findest Du hier.