RRC 13 - RECENT RACING CLUB

Neues aus dem Club

Unser nächster Clubabend findet am   8. Mai 2019   ab 18:30 Uhr im
Restaurant Karlwirt (2380 Perchtoldsdorf, Ketzergasse 155) statt.

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst

2. Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 - INDOOR-KARTRENNEN - am 27. März 2019, Kottingbrunn

Im Vorfeld des Saisonstarts zum RRC13-Kart-Cup 2019 rauchten die Köpfe der Vorstandsmitglieder des RRC13. Es galt ein Luxusproblem zu lösen, denn es trudelten mehr Anmeldungen ein als es verfügbare Startplätze gab. Schließlich kam das Sprichwort zum Tragen: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Dies hatte nicht nur im sportlichen Sinne seine Bewandtnis, sondern auch im Vorfeld des 2. Bewerbes zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019. Insgesamt 16 Teilnehmer, unter ihnen einige neue Clubmitglieder sowie drei Gäste traten in der Karthalle von Kottingbrunn gegeneinander an.

Teilnehmer Kart Kottingbrunn 27.3.2019
                                          Die Teilnehmer des Indoor-Kartrennens in Kottingbrunn

Das Besondere an diesem Rennen war nicht der übliche Ablauf wie das kurze Qualifying über ca. 7 Minuten und die danach folgenden zwei Sprintrennen zu je ca. 17 Minuten, sondern das Spezielle war, dass das zweite Rennen in entgegengesetzter Richtung gefahren wurde. Eine Besonderheit, die uns dank besonderer Kontakte zuteilwurde. Der Dominator der letzten beiden Jahre drückte auch dem Qualifying seinen Stempel auf. Paul Brauneis war wieder einmal der Schnellste. Jedoch nicht mal 1/10 Sekunde vor Martin Schierl. Übrigens lagen die erste Fünf innerhalb einer Sekunde.
Im ersten Rennen übernahm Paul gleich mal das Kommando und konnte mit einer Fabelzeit, nämlich 39,932 sogar unter der magischen 40 Sekunden Grenze bleiben. Nach 26 Runden hatte Paul etwas mehr als 5 Sekunden Vorsprung auf seinen stärksten Widersacher Martin. Als sicherer Dritter konnte sich Alexander Stipschitz etablieren. Die ersten Drei waren die einzigen, die auch tatsächlich 26 Runden absolvierten, der Rest des Feldes wurde mindestens einmal überrundet. Hinter dem Siegertrio hatten sich einige kleinere und größere Gruppen gebildet, in denen richtig gefightet wurde.

Startaufstellung Rennen 1
                                  Startaufstellung für Lauf 1

Nach dem ersten Rennen und dem darauffolgenden mittlerweile obligatorischen Kartsturz liefen die Vorbereitungen für das zweite Sprintrennen. Kurz nach dem Start kam es nach wenigen Kurven zu einer Karambolage, in die drei Karts verwickelt waren. Es sah nicht nur spektakulär aus, es war tatsächlich atemberaubend. Zum Glück gab es keinerlei Verletzungen und nach einer kurzen Unterbrechung konnten alle Teilnehmer zum Re-Start antreten.
Abermals setzte sich der Topfavorit durch und gewann diesmal noch ein wenig überlegener. Paul gewann also wieder vor Martin. Diesmal ging der dritte Rang an Franz Schulz, der Alexander hinter sich halten konnte. Im zweiten Rennen blieben die ersten Acht innerhalb der gleichen Runde. Egal ob Sieger oder Elfter, alle gingen mit Feuereifer an die Sache heran und so manche Platzierung wurde gerade mal durch wenige Zehntelsekunden entschieden.


Action in beiden Rennen  Action in beiden Rennen
                                                 Action in beiden Rennen

Der Gewichtskorrekturfaktor kommt auch in diesem Jahr zur Anwendung. Allerdings nicht mehr pro Einzellauf, sondern nur noch einmal pro Veranstaltung. Die Tageswertung gewann Paul mit zwei Einzelsiegen unangefochten, auch der zweite Rang von Martin war durch die gleichen Einzelplatzierungen sonnenklar. Alexander schnappte sich mit den Laufplatzierungen 3 und 4 den dritten Gesamtrang.

Die Top 3 (v.l. Martin Schierl, Paul Brauneis und Alexander Stipschitz)
                             Die Top 3 (v.l. Martin Schierl, Paul Brauneis und Alexander Stipschitz)

Ergebnisse Indoor-Kartrennen Kottingbrunn:

 1. Paul Brauneis 39,4 Punkte
 2. Martin Schierl 34,5 P.
 3. Alexander Stipschitz
30,2 P.
 4. Franz Schulz 28,5
P.
 5. Christian Oberheber 23,8 P.

 

 

 

 

(Text: Christian Wurzer, Fotos: Sonja Schätzinger)

Das Endergebnis dieses Rennens sowie die aktuellen Stände in der Clubmeisterschaft und dem Kart-Cup findest du hier.

Der nächste Bewerb zur RRC13 Clubmeisterschaft 2019 wird das Outdoor-Kartrennen am 19. Mai 2019 in Stetteldorf sein.

 


Die nächsten wichtigen Termine

  19. Mai 2019        Outdoor-Kart-Rennen in Stetteldorf
                            (3463 Stetteldorf am Wagram)

  16. Juni 2019       Outdoor-Kart-Rennen in Rechnitz
                            (7471 Rechnitz, Gewerbepark 29)

  29. Juni 2019       Minigolf in Wien
                            (1140 Wien, Müller-Gutenbrunn-Straße 37)

Detaillierte Informationen zu den jeweiligen Veranstaltungen werden zeitgerecht hier auf der Homepage bekannt gegeben und natürlich erfolgen auch entsprechende Informationen via E-Mail.

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung am Clubleben des RRC13.

 


Offroad-Termine 2019

Hier ist eine kompakte Zusammenfassung aller Termine von Offroad-Rennen, also Rallycross und Autocross, für das Jahr 2019 abgebildet.

Download: Offroad_Termine_2019_Rev07.pdf

Stand vom 8.4.2019. Alle Angaben natürlich ohne Gewähr.
 


RRC13 - Aufnäher

RRC13 Aufnäher

Ab sofort gibt es für Clubmitglieder
RRC13-Logo-Aufnäher für € 10,-

  Bitte bei Michael Albert oder Wolfgang Sieber bestellen,  
    werden dann zur nächsten Clubveranstaltung mitgebracht!
      

 


RRC13 auf Facebook

Der Automobilsportclub RRC13 ist seit geraumer Zeit auch auf Facebook vertreten und kann unter folgenden Link besucht werden:
https://www.facebook.com/RecentRacingClub/

 


Clubkappen

   Ab sofort können Clubkappen bestellt werden:
Baumwoll-Cap mit RRC13-Logo für € 9,- zzgl. Versand

     (kann auch zu Clubveranstaltungen mitgebracht werden!)
    

 


Fahrerportraits

Neu auf der Website des RRC13 ist die „Fahrerseite“, auf der die Piloten unseres Clubs näher vorgestellt werden, ein kurzes Porträt der Protagonisten, ihr motorsportlicher Werdegang und die Pläne für die bevorstehende Saison.

   Michael Albert         
      


Nähere Informationen sind hier zu finden.

 


Das war unsere 50-Jahr-Feier

   Einen Bericht über das feierliche Fest findest Du hier.